Efbe-Schott IR 812 Infrarotlichtlampe im Test

By | 15. April 2016

Efbe-Schott IR 812

Efbe-Schott IR 812 – bei Amazon* für EUR 25,81*

Egal ob Muskelverspannungen, Erkältungsbeschwerden oder Hautunreinheiten: die Behandlung durch Infrarotstrahlen rückt Schmerzen und Unwohlsein zu Leibe und ist dabei ohne Nebenwirkungen für den Körper – sofern der Anwender einige Regeln beachtet. Deswegen sollte keine Rotlichtlampe in der hauseigenen Apotheke fehlen. Die formschöne Infrarotlichtlampe IR 812 von Efbe-Schott ist eine gute Ergänzung für Behandlungen im Hausgebrauch oder in Praxen. Denn die Lampe ist nicht nur wirkungsvoll, sondern wurde so platzsparend gebaut, dass sie sich gut in jedem Schrank verstauen lässt.

Licht an! Diese Vorteile hat das Infrarotlicht

Es zwickt in der Schulter, die Nasennebenhöhlen sind geschwollen oder ein Hexenschuss bereitet Probleme? Mit einer Rotlichtlampe im Haus lässt sich so mancher Arztbesuch vermeiden. Denn die Infrarotstrahlen helfen schnell und nachhaltig. Ihre Strahlen erwärmen dabei nicht die Umgebung um die Lampe, sondern zielen direkt auf die betroffene Körperregion. Dazu setzt sich der Anwender mit der entsprechenden Körperpartie rund 15 Minuten vor das Gerät. Die Strahlen dringen nur wenige Millimeter in das betroffene Gewebe ein, um dann vom Körper in tiefere Muskelschichten weitergeleitet zu werden. Die schmerzhafte Stelle erwärmt sich und Verspannungen lassen sich so lockern. Bei verstopften Stirn- oder Nasennebenhöhlen verflüssigt die Wärme das Sekret, das Beschwerden macht, das nun abfließen kann.

Bei Amazon ansehen*

Das sollten Anwender beachten

So wirkungsvoll wie die Rotlichtlampen auch sind: es gibt einige Regeln zu beachten, da die Strahlung dem Körper sonst schaden kann. Rotlichtlampen senden eine elektromagnetische Strahlung aus, die oberhalb der Wellenlänge vom sichtbaren Licht liegt. Trotzdem geht die Strahlung mit einer Wärmeentwicklung am Körper einher, die schnell zu spüren ist.

Um Verbrennungen zu vermeiden, sollte der Anwender mindestens 50 Zentimeter von der Lampe entfernt sitzen. In der bestrahlten Körperregion macht sich ein angenehmes warmes Gefühl bemerkbar. Wenn es zu heiß wird, muss der Abstand nochmal vergrößert werden. Und auch die Augen brauchen wegen ihres dünnen Gewebes rund um die Lider genügend Schutz. Deswegen sollten Anwender während der Behandlung immer eine Schutzbrille tragen und niemals direkt in das Licht schauen. Als Faustregel gilt: nicht mehr als drei Behandlungen mit je 15 Minuten am Tag.

Die Efbe-Schott IR 812 im Detail

In attraktivem Design gestaltet, ist die Rotlichtlampe eine ideale Ergänzung für Hausapotheken. Durch den stufenlos verstellbaren Neigungswinkel empfiehlt sich das Produkt für eine große Bandbreite an Anwendungen, weil sich durch den flexiblen Strahlungswinkel jede Körperregion bestrahlen lässt. Das Kabelfach, das direkt im robusten Geräteständer integriert wurde, sorgt dafür, dass sich die Rotlichtlampe so kompakt wie möglich im Schrank verstauen lässt.

Bei Amazon ansehen*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.